Wie-alt-ist.net
Nach Personen suchen:
wie-alt-ist.net  ⇒ Moderator  ⇒ Aiman Abdallah
Aiman Abdallah
ist
47Jahre alt
Bildquelle: siehe Bildnachweis unten

>> Aiman Abdallah

geboren am 01.01.1970


Aiman Abdallah ist ein deutscher Fernsehmoderator und ehemaliger Rugby-Nationalspieler ägyptischer Abstammung.

Jahre47Familienstandverheiratet
GeburtsortBad KreuznachKinder2
Berühmt durchModeration, TVWohnortunbekannt

Biografische Fragen, Antworten und Fakten über Aiman Abdallah

In welchem Jahr wurde Aiman Abdallah geboren?

Aiman Abdallah wurde vor 47 Jahren im Jahr 1970 geboren.

Wie alt ist Aiman Abdallah?

Aiman Abdallah ist 47 Jahre alt und wurde vor 17.394 Tagen in Bad Kreuznach geboren und lebt nun in unbekannt.

Wann hat Aiman Abdallah Gebutstag?

Aiman Abdallah hat am 01. Januar Geburtstag und wurde an einem Donnerstag geboren. Im Jahre 2017 fällt der Geburtstag auf einen Sonntag.

Wie ist das Sternzeichen von Aiman Abdallah?

Aiman Abdallah wurde im Zeichen des Steinbock geboren, nach dem chinesischen Horoskop im Jahr des Hund.

Wo wurde Aiman Abdallah geboren?

Aiman Abdallah kam in Bad Kreuznach zur Welt.

Wodurch ist Aiman Abdallah bekannt geworden?

Aiman Abdallah wurde durch Moderation, TV bekannt.

Ist Aiman Abdallah verheiratet?

Aiman Abdallah ist verheiratet und hat 2 Kinder.

Biografie von Aiman Abdallah

> Das Gesicht von Galileo:
Gibt man bei Wikipedia "Aiman Abdallah" ein, stößt man sogleich auf einen Artikel über den bekannten Fernsehmoderator. Berühmtheit erlangte Aiman Abdallah 1998 als Moderator der Sendung Galileo und ist bis heute das Gesicht des pro7-Wissensmagazins. Zwischenzeitlich (2006/2007) konzentrierte er sich auf "Galileo Mystery" und begab sich in seinen Spezialsendungen gemeinsam mit einem Team aus Wissenschaftlern auf die Spuren mysteriöser Fälle und Mythen aus der Vergangenheit. Die Texte und Themen seiner Sendungen bestimmt Aiman dabei immer zum großen Teil mit und werden deshalb von den Leuten als besonders authentisch und fesselnd empfunden. Weitere erfolgreiche Ableger von Galileo, wie "Galileo Big Pictures" und "Galileo History", werden ebenfalls von Abdallah moderiert und sind nicht zuletzt durch sein großes Interesse an der Wissenschaft so beliebt bei den Fernsehzuschauern. Aiman Abdallah ist sehr engagiert, was seinen Job angeht. Für ihn seien 12-Stunden-Schichten nichts Außergewöhnliches, wie er in Interviews öfters verrät. Er sagt von sich selbst, er brauche die Abwechslung und viele Menschen bewundern ihn dafür, dass er mit Leib und Seele hinter seiner Arbeit steht. Dass all der Ehrgeiz aber auch Schattenseiten hinter sich verbirgt, zeigte sich im Juli 2003, als Abdallah seine Frau und die beiden gemeinsamen Kinder verließ, die Zelte in Berlin abbrach und nach München zog, um näher beim Sender zu wohnen.

Berufliche Laufbahn vor Galileo:
Heute ist Aiman Abdallah dem Großteil der Bevölkerung bekannt. In zahlreichen Tweets und Blogs wird über ihn berichtet. Doch das war nicht immer so. Der Promi startete als bescheidener Informatik-Student an der TU Berlin (1984-1991) in seine berufliche Laufbahn. Schon während seines Studiums war Abdallah als freier Mitarbeiter beim ZDF engagiert. Allerdings hatte er damals noch nichts mit Moderation am Hut, sondern arbeitete als Videoeffekt-Operator bei dem Sender. Zwischen 1990 und 1993blieb er dem Technik Part treu und verdiente als freischaffender Cutter sein Geld. Für diverse Produktionsfirmen fügte er Bild und Ton nach Wünschen des Regisseurs im Schneideraum zusammen. Eine berufliche Wende in Aiman´s Leben vollzog sich, als er die Sportredaktion des RIAS-TV übernahm. Mit der Tatsache, dass Aiman Abdallah von 1978 bis 1999 aktiver Rugbyspieler des Berliner SV 1892 war und zeitweise sogar in der deutschen Nationalmannschaft mitspielte, hatte er als Sportredakteur einen passenden Job für sich gefunden. Dem Sport blieb Abdallah auch in den folgenden Jahren treu. Er sendete Beiträge als Sportredakteur beim TV-Sender Deutsche Welle, war Sportredakteur beim Berliner Radiosender Kiss-FM und schließlich bekam er von 1995 bis 1997 einen Job als Sportredakteur beim Fernsehsender n-TV. Seinen Durchbruch schaffte Aiman Abdallah allerdings erst, als er 1998 zum Moderator von Galileo beim Fernsehsender pro7 wurde.

Auszeichnungen:
Mit seiner Arbeit bei der Wissenssendung Galileo gelang es Aiman Abdallah 2001 den Bayrischen Fernsehpreis für die Moderation von Galileo abzuräumen, womit er bewies, dass nicht nur den Zuschauern das Sendeformat zu gefallen scheint. 2004 wurde er für den Deutschen Fernsehpreis nominiert in der Kategorie "beste Informationssendung/Moderation (Galileo)".

Rund um Aiman Abdallah - Top oder Flop

  • Juli 2003: Aiman Abdallah verlässt seine Frau und zwei Kinder, da es ihm nicht möglich ist, Job und Familie unter einen Hut zu bringen. Wie er selbst in Interviews behauptet, brauche er die Abwechslung und 12-Stunden-Schichten seien für ihn nichts Außergewöhnliches.
  • Seit 1998: Aiman Abdallah macht Galileo zu einem erfolgreichen und bei den Zuschauern beliebten Fernsehformat.
  • Februar 2005: Aiman Abdallah verliert Wette "In 70 Stunden um die Welt" und wird Flugbegleiter auf einem Charity-Flug für Kinder in der dritten Welt.
Impressum Bildnachweis Sitemap