Wie-alt-ist.net
Nach Personen suchen:
wie-alt-ist.net  ⇒ Schauspieler  ⇒ Michaela Schaffrath
Michaela Schaffrath
ist
46Jahre alt
Michaela Schaffrath (2007) Bildquelle: siehe Bildnachweis unten

>> Michaela Schaffrath

geboren am 06.12.1970

Michaela Schaffrath ist eine deutsche Schauspielerin. Bekannt wurde sie als Pornodarstellerin "Gina Wild".

Jahre46Familienstandverheiratet
GeburtsortEschweiler im RheinlandBerühmt durchFilm und Fernsehen
WohnortMainhausen bei Frankfurt

Biografische Fragen, Antworten und Fakten über Michaela Schaffrath

In welchem Jahr wurde Michaela Schaffrath geboren?

Michaela Schaffrath wurde vor 46 Jahren im Jahr 1970 geboren.

Wie alt ist Michaela Schaffrath?

Michaela Schaffrath ist 46 Jahre alt und wurde vor 16.944 Tagen in Eschweiler im Rheinland geboren und lebt nun in Mainhausen bei Frankfurt.

Wann hat Michaela Schaffrath Gebutstag?

Michaela Schaffrath hat am 06. Dezember Geburtstag und wurde an einem Sonntag geboren. Im Jahre 2017 fällt der Geburtstag auf einen Mittwoch.

Wie ist das Sternzeichen von Michaela Schaffrath?

Michaela Schaffrath wurde im Zeichen des Schütze geboren, nach dem chinesischen Horoskop im Jahr des Hund.

Wo wurde Michaela Schaffrath geboren?

Michaela Schaffrath kam in Eschweiler im Rheinland zur Welt.

Wodurch ist Michaela Schaffrath bekannt geworden?

Michaela Schaffrath wurde durch Film und Fernsehen bekannt.

Ist Michaela Schaffrath verheiratet?

Michaela Schaffrath ist verheiratet und hat keine Kinder.

Biografie von Michaela Schaffrath

Michaela Schaffrath besser bekannt als Gina Wild, ist eine deutsche Schauspielerin und Pornodarstellerin, die 1970 in Eschweiler bei Köln geboren wurde. Hier in Eschweiler verbrachte Michaela Schaffrath auch ihre Kindheit und Schulzeit und beendete ihre Schule mit dem Abschluss der Mittleren Reife. Danach absolvierte sie eine Ausbildung, die sie erfolgreich absolvierte. Sie arbeitet dann in ihrem Beruf über 10 Jahre als Kinderkrankenschwester.

Nach Schule und Beruf ein Start in der Erotikbranche
Michaele Schaffrath begann ihre Karriere als Schauspielerin und Pornodarstellerin über einen Job als Erotik Hostess und modelte in der Erotik Branche. Zunächst war Michaela Schaffrath sehr unzufrieden über ihre Figur und fand sich nicht attraktiv genug, dadurch war sie motiviert über eine Hungerkur ihre Figur zu optimieren. Sie unternahm noch mehr Maßnahmen für mehr Attraktivität, wie beispielsweise eine Haarglättung, das tragen von farbigen Kontaktlinsen und eine Brustvergrößerung.

Das Jahr des finanziellen Desasters
1997 begann ihre erfolgreiche Pronokarriere, die sie mit einem Auftritt auf der Erotikmesse Venus frocierte. Es folgte ein Vertrag beim Produzenten Hans Moser, der die Zusammenarbeit bereits nach wenigen Wochen enden ließ und für Michaela Schaffrath endete diese Geschäftsbeziehung in einem fianziellen Fiasko. Doch nach diesem Fiasko folgte eine Zusammenarbeit mit Videorama und Henry S. Morgan, bereits 1999 war Schaffrath wieder bestens im Geschäft und sie war der Pronostar der Branche. Im Jahr 2000 erhielt sie den Preis Venus Award beste Newcomerin 2000.

Plötzlicher Rückzug aus der Porno Branche und Neuanfang als Schauspielerin
Das Jahr 2000, war auch das Jahr in dem Michaela Schaffrath den Rückzug aus dem Pornogeschäft verkündete und seitdem arbeitet sie als Schauspielerin. Sie bekam einige Rollen in Fernsehproduktionen und hat auch immer wieder Auftritte als Nebendarstellerin beispielsweise zusammen mit Uwe Ochsenknecht, Dieter Pfaff und Ingo Naujoks. Sie spielte mit in der Krimikomödie "Der tote Taucher im Wald". Auch in Köln spielte sie bei der SK Kölsch mit, der Fernsehserie Wolffs Revier und in einem Musikvideo der Toten Hosen. Auch bei der Serie "Verbotene Liebe" spielte Schaffrath einige Zeit mit.

Erfolgreiches Promiboxen und die Scheidung
2002 hatte sie einen Auftritt beim Boxen, dem RTL Promiboxen und gewann gegen Doro Pesch. Auch als Schriftstellerin war sie aktiv und veröffentlichte 2003 ihre Biografie "Ich Gina Wild". Privat gab sie 2005 bekannt, dass sie sich nach 15 Jahren Ehe von ihrem Ehemann trennt.

Das Dschungelcamp und Wer wird Millionär
2008 war das Jahr des Dschungelcamp für Michaela Schaffrath und dort im Dschungelcamp wurde sie Zweite. Beim Sender Comdey Central wurde Schaffrath nun Moderatorin und moderierte die Sendung Sketch-Mix. Dann folgte auch in 2008, der Auftritt bei "Wer wird Millionär". Dort war sie erfolgreich und gewann 125.000,-- Euro. Sie spendete diesen Gewinn aus "Wer wird Millionär" an zwei soziale Einrichtungen in Köln. Heute ist sie als Promireporterin für den Sender RTL unterwegs und privat hat sie in 2009 wieder geheiratet.

Im Jahr 2011 hat sich Michaela Schaffrath mit ihrer Pornokarriere auseinandergesetzt und sich distanziert von dieser Zeit. In einer Talkshow berichtete sie über diese Zeit und das Bedauern, dass sie unwissend keine Filmrechte für ihre seinerzeit gedrehten Filme hat und heute auch kein Geld mehr mit diesen Filmen verdient. 2012 ist das Jahr der sozialen Schirmherrschaften für Michaela Schaffrath, sie wurde Schirmherrin und Botschafterin für zwei soziale Projekte. Michaele Schaffrath ist sehr engagiert beim Kampf gegen den Blutkrebs. Privat ist Michaela Schaffrath getrennt von ihrem jetzigen Ehemann.


Rund um Michaela Schaffrath - Top oder Flop

  • 1997 finanzieller Zusammenbruch auf Mallorca Pornokarriere
  • 2005 Scheidung nach 15 Jahren Ehe
  • 2013 Trennung vom jetzigen Ehemann
  • 2000 Venus Award beste Newcomerin
  • 2002 Erster Platz beim Promiboxen gegen DoroPesch
  • 2008 "Wer wird Millionär" Gewinn 125.000 Euro
  • 2008 Dschungelcamp 2. Platz
Impressum Bildnachweis Sitemap