Wie-alt-ist.net
Nach Personen suchen:
wie-alt-ist.net  ⇒ Unternehmer  ⇒ Franjo Pooth
Franjo Pooth
ist
47Jahre alt
Franjo Pooth, 2004 Bildquelle: siehe Bildnachweis unten

>> Franjo Pooth

geboren am 20.07.1969

Franjo Pooth ist ein deutscher Unternehmer. Bekanntheit erlangte er durch seine Heirat mit der deutschen Entertainerin Verona Pooth, geb. Feldbusch, im Jahr 2004, deren Lebenspartner er seit 2000 ist.
Außerdem machte er gemeinsam mit ihr Presse mit seiner Unternehmertätigkeit und Verurteilung wegen Wirtschaftskriminalität.

Jahre47Familienstandverheiratet
GeburtsortMeerbusch-BüderichKinder2
Berühmt durchUnternehmen, Heirat mit Verona FeldbuschWohnortDüsseldorf

Biografische Fragen, Antworten und Fakten über Franjo Pooth

In welchem Jahr wurde Franjo Pooth geboren?

Franjo Pooth wurde vor 47 Jahren im Jahr 1969 geboren.

Wie alt ist Franjo Pooth?

Franjo Pooth ist 47 Jahre alt und wurde vor 17.448 Tagen in Meerbusch-Büderich geboren und lebt nun in Düsseldorf.

Wann hat Franjo Pooth Gebutstag?

Franjo Pooth hat am 20. Juli Geburtstag und wurde an einem Sonntag geboren. Im Jahre 2017 fällt der Geburtstag auf einen Donnerstag.

Wie ist das Sternzeichen von Franjo Pooth?

Franjo Pooth wurde im Zeichen des Krebs geboren, nach dem chinesischen Horoskop im Jahr des Hahn.

Wo wurde Franjo Pooth geboren?

Franjo Pooth kam in Meerbusch-Büderich zur Welt.

Wodurch ist Franjo Pooth bekannt geworden?

Franjo Pooth wurde durch Unternehmen, Heirat mit Verona Feldbusch bekannt.

Ist Franjo Pooth verheiratet?

Franjo Pooth ist verheiratet und hat 2 Kinder.

Biografie von Franjo Pooth


Aufgewachsen in Düsseldorf
Franjo Pooth wurde als Franz-Josef Pooth am 20. Juli 1969 geboren. Aus Düsseldorf Meerbusch-Brüderich stammend wächst er als Sohn des regional bekannten Architekten Franz Josef Pooth auf. Er ging auf das Mataré-Gymnasium in Meerbusch und brach ein Architektur Studium nach 10 Semestern ab was ihn nach Köln führte wo er für die Firstgate AG arbeitete die eines der ersten deutschen Bezahlmodelle des Internets entwickelte und heute besser bekannt ist unter dem Namen ClickandBuy, welche eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG darstellt.

Das Geschäft mit den MP3 Playern
Einige Jahre später, im Jahr 2003, gründete er den MP3-Player Vertrieb, Maxfield GmbH, welche im Jahre 2005 angeblich bereits eine Umsatzsteigerung von 250 Prozent verzeichnen konnte und dadurch 2006 Finalist des "Entrepreneur des Jahres" Wettbewerbs von Ernst & Young wurde, einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Maxfield GmbH macht sein Hauptgeschäft mit aus Asien stammenden MP3 Playern. Doch im selben Jahr übernimmt sich Franjo Pooths Maxfield Firma und Gerät durch das sich im Umbruch befindende MP3 Player Geschäft und der Musik Industrie in Bedrängnis. Der Firma fehlt Geld um Schulden zu begleichen und dafür benötigt Pooth neue Kredite. Stadtsparkasse Vorstandsvorsitzenden Heinz-Martin Humme gewährt diese gerne, man kenne sich ja auch privat. So nimmt er unter anderem auch an der Hochzeitsfeier mit Verona teil. Insgesamt 9,3 Millionen Euro Kredit gewährt Franjo Pooth die Stadtsparkasse zu diesem Zeitpunkt ohne mit der Wimper zu zucken. Weitere 1,8 Millionen Euro kommen durch die Commerzbank hinzu. Maxfield befindet sich auf absteigendem Ast doch Pooth gönnt sich trotzdem teure Autos und 2007 auf der IFA pompöse Messestände für seine Firma. Später, so heißt es, wird man diese Zeit genau im Auge behalten da sie in weiten Teilen der Insolvenzverschleppung entspricht.

Pleite
Und im Jahr 2008 kommt es dann auch wie es kommen muss. Maxfield,und damit Pooth, ist pleite. Viel zu spät reicht Franjo Pooth die Insolvenz ein, welche am 29. Februar 2008 durch das Insolvenzverfahren am Düsseldorfer Landgericht eröffnet wird. 27 Mitarbeiter von Maxfield werden auf der Stelle Arbeitslos, das obwohl ihr Chef immer vor ihren Augen in Saus und Braus lebte. 27 Millionen Euro werden nun von 461 Gläubiger in einer spektakulären Millionenklage gefordert. Franjo Pooth steht unter enormen Druck. Einzig Verena Pooth steht in diesen Zeiten treu zu ihrem Mann. Zum Schluss wird Pooth 2008 vom Landgericht dazu verurteilt nur 1,8 Mio. Euro an die Commerzbank AG zu zahlen. Doch am 2. März 2009 wurde er zusätzlich per Strafbefehl ein Jahr auf Bewährung durch Untreue, Bestechung, Vorteilsgewährung so wie der Insolvenzverschleppung verurteilt.

Der Leibwächter und Privates
Damit war die Affäre aber noch nicht zu Ende. Vehement behaupten die beiden Eheleute Pooth ihr Leibwächter war Schuld an der Misere da er wichtige Akten und Dokumente aus ihrem Haus stahl und sie der Presse verkaufte. Doch das Gericht entschied sich zu einer einstweilige Verfügung zugunsten des Leibwächters. Durch den Prozess der gesamten Affäre mussten auch einige Vorstandsmitglieder der Düsseldorfer Stadtsparkasse ihren Hut nehmen. Privat lief es für Franjo Poot allerdings besser. So haben die beiden bereits zwei Söhne bekommen. San Diego kam 2003 auf die Welt, Rocco Ernesto im Jahr 2011. Nach wie vor leben beide gemeinsam in Meerbusch-Brüderich.

Rund um Franjo Pooth - Top oder Flop

  • Maxfield GmbH ab 2006
  • Verschuldung durch zu hohe Ausgaben während der Zeit der Maxfield GmbH
  • Insolvenzverschleppung
  • Kredite der Stadtsparkasse und der Commerzbank in Millionen Höhe
  • Firstgate AG
  • Maxfield GmbH von 2003 bis 2005
  • Heirat mit Verona Pooth
  • Geburt zweier Söhne
  • Finalist im Wettbewerb, Entrepreneur des Jahres
Impressum Bildnachweis Sitemap